Sonntag, 21. Februar 2010

1080 m Camelhaar,

... also knapp 360 g habe ich für diesen Pulli verstrickt. Trotz der Zwangspause zwecks Nadelbeschaffung und dem dünnen Garn gings ja doch recht flott. Naja, das Muster war auch nicht sehr anspruchsvoll;)) Die kleinen Verschränkungen am Anfang/Ende der Rippen konnte ich dank Inas Hilfe ohne Hilfsnadel hinbekommen (wieder etwas gelernt, was ich immer schon wissen wollte) und so kam Eines zum Anderen.
((Bitte die Sonne zu beachten!!! Der Himmel ist blau, die Vögel zwitschern und die Seele lacht!))
Hier also erst mal die Spannfotos - glücklicherweise hat das Garn nachgegeben und ist nach der Wäsche (uiii - war da viel Schmutz!) sehr weich geworden. Tragebericht folgt.

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Sieht ja wieder toll aus! Mir gefallen die Verschraenkungen.

Ina: hat gesagt…

Die Verschränkungen peppen den Pulli richtig auf. Das war eine tolle Idee von Dir. Und viel mehr Muster ist bei der Wolle gar nicht nötig.
Mir gefällt er wirklich gut.